Unsere Schule - naša šola

Du bist hier:

Lärmworkshop

LÄRMWORKSHOP

Lorenz Plötz, Messtechniker bei der AUVA, war zu Besuch in allen Klassen, um uns für den Lärm sensibel zu machen.

Begonnen wurde mit einem sehr interessanten, anschaulichen Video über das Innenleben des menschlichen Hörorgans. Dann wurden verschiedene Stufen von Lärm in der Klasse gemessen. So lernten wir die Einheit Dezibel kennen und erfuhren, ab wann Lärm schädlich für das Ohr wird uns wieviel Zeit der Regeneration es benötigt.

Sehr deutlich wurde uns klargemacht, dass schon ein einziger lauter Knall dauerhafte Schäden verursachen kann.

Herr Plötz zeigte uns passend dazu verschiedene Ohrschutzmöglichkeiten.

Am Ende der Stunde waren alle sehr sensibilisiert für die Belange des Ohrs, und wir nehmen uns vor, es gut vor starkem Lärm zu schützen.

 

k-IMG 20171128 092554

 

Herr Plötz mit Schüler/ innen der 4. Klasse

Ökolog Schule

ÖKOLOG – Schule

Seit Beginn des Schuljahres 2017/18 ist unsere Schule Mitglied des ÖKOLOG-Netzwerkes.

„Ökolog von Schulen – Bildung für Nachhaltigkeit“ ist ein anspruchsvolles Programm, das im Spannungsfeld von Schulentwicklung, Umweltbildung und praktischem Umwelthandeln steht.

Oberstes Ziel von ÖKOLOG ist es, die Umweltbildung im Schulprogramm zu verankern und Schritt für Schritt anhand von konkreten Themen wie Wasser, Abfall, Energie, Gesundheit und Klima sichtbar zu machen und bei den Schülern ein Bewusstsein dafür zu schaffen.

Wir sind der Meinung, dass die Umweltbildung im Volksschulalter ein selbstverständliches Umweltbewusstsein bei den Kindern bereits im jungen Alter fördert.

Als ÖKOLOG-Schule bekennen wir uns zu einer ökologisch und nachhaltig orientierten Schulentwicklung, welche bei uns schon seit einigen Jahren stattfindet.

kolog

Am Gemeindeamt Hohenthurn zu Besuch

Am Gemeindeamt Hohenthurn zu Besuch

 

 

Am Mittwoch, den 15. 11., besuchte die 3. Klasse das Gemeindeamt Hohenthurn. Wir erreichten das Gemeindeamt nach einem ca. 45 - minütigen Fußmarsch. Dort wurden wir von Bürgermeister Ing. Florian Tschinderle und der Amtsleiterin Karin Martins herzlich begrüßt. Die Amtsleiterin informierte die Kinder, welche Daten man über die Bewohner der Gemeinde abfragen kann. Besonders die Abfrage der Daten einzelner Kinder (Name, Adresse, Geburtsdatum) war interessant. Auch die Frage, wofür man die Gemeinde beim Hausbau braucht, wurde ausgiebig bearbeitet.

Nach der Besichtigung des Bürgermeisterbüros fand im Sitzungssaal eine Informations- und Fragerunde statt. Die Schüler hatten einen sehr umfangreichen Fragenkatalog vorbereitet, der alle Bereiche der Gemeindearbeit abdeckte. Aufmerksam verfolgten die Kinder die Antworten des Bürgermeisters. Von großem Interesse für die Kinder waren die Erzählungen und Informationen, die der Bürgermeister aus dem reichen Erfahrungsschatz seiner schon sehr langen Amtszeit weitergab.

Zum Abschluss spendierte der Bürgermeister noch eine kleine Jause.

Wir bedanken uns für diesen interessanten und informativen Vormittag.

 

k-20171115 095752

3. Klasse mit BGM Tschinderle und KL Niko Zwitter

k-20171115 100017